top of page

Peter Schad erhält Ehrenabzeichen in Gold der Landesverkehrswacht Bayern



Durch sein unermüdliches Engagement über zwei Jahrzehnte wurde Peter Schad zu einer tragenden Säule innerhalb der Gebietsverkehrswacht Oberallgäu-Süd.


Der heute mit 81 Jahren sehr lebenserfahrene ehemalige Vorsitzende Peter Schad hat über viele Jahre maßgeblich zur Entwicklung und am Erfolg seiner Verkehrswacht

beigetragen. Als Fahrlehrer hat er stets seine berufliche Erfahrung mit großem Engagement in die Verkehrswachtarbeit eingebracht.

Als er die Verantwortung an seinen Nachfolger Robert Schmidt übergeben hat, wurde seine Tätigkeit wertgeschätzt und er wurde zum Ehrenmitglied der GVW Oberallgäu-Süd ernannt.


Im Namen der Landesverkehrswacht Bayern und der gesamten schwäbischen Verkehrswachtgemeinschaft würdigte Bezirksvorsitzender Helmut Beck den vorbildlichen Einsatz für die Verkehrssicherheit. In Anerkennung dieses großartigen Engagements und verantwortungsvollen Handelns über viele Jahre hinweg durfte Helmut Beck im Beisein der Vorstandsmitglieder das GVW-Ehrenmitglied Peter Schad mit einer Urkunde und dem Ehrenabzeichen in Gold der Landesverkehrswacht Bayern auszeichnen.


„Diese Ehrung ist ein Ausdruck des Respekts und großen Dankbarkeit“,

so Beck im Beisein der GVW-Vorstandsmitglieder, denn Verkehrssicherheit sei zwar eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, aber es bedarf immer Persönlichkeiten, die Verantwortung übernehmen.

Comentários


bottom of page